Zwielicht / Genossinnen

 A 1978
Drama, Literaturverfilmung 78 min.
film.at poster

In "Genossinnen" schildert die Russin Wanja ihre politische und private Emanzipation.

ZWIELICHT erzählt von der unausgewogenen Liebe zwischen zwei Frauen, ihren Ängsten und Begierden. Als Geschichte eines persönlichen Kampfs lässt sich auch GENOSSINNEN lesen: Die Russin Wanja schildert ihre politische und private Emanzipation. (tb)

ZWIELICHT A 1978
28 Minuten
REGIE Margareta Heinrich
BUCH Liesl Haberkorn und Margareta Heinrich nach der gleichnamigen Erzählung von Ingeborg Bachmann
KAMERA Helmut Pirnat
MIT Cryseldis Hofer, Doina Weber

GENOSSINNEN A 1982/1983
50 Minuten
REGIE Margareta Heinrich, Ullabritt Horn
BUCH Margareta Heinrich nach der Erzählung »Schwestern« von Alexandra Kollontai
KAMERA Peter Schreiner
MIT Jutta Schwarz, Herbert Adamec

Details

Margareta Heinrich

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken