100 Schritte

 I 2000

I cento passi

Drama, Krimi 27.02.2004 114 min.
film.at poster

Wahre Geschichte eines jungen Italieners, der in den 70ern der Mafia den Kampf ansagte.

I cento passi ist die authentische Geschichte des Anti-Mafia-Aktivisten "Peppino" Giuseppe Impastato, der am 9. Mai 1978 ermordet wurde. Erst 18 Jahre danach wird Peppinos Tod auch offiziell zum Verbrechen erklärt. Nur 100 Schritte liegen zwischen dem Elternhaus von "Peppino" Giuseppe Impastato und dem von Gaetano Badalamenti, dem Oberhaupt der lokalen Mafia von Cinisi, einem kleinen Ort bei Palermo. Ginge es nach seinem Vater, dann hätte Peppino eine wichtige Position in Onkel Tanos Organisation bekleiden sollen, doch Peppino entscheidet sich schon als Kind gegen die Mauer des Schweigens, die seine Familie umgibt.

Details

Luigi Lo Cascio, Luigi Maria Burruano, Lucia Sardo, Paolo Briguglia, Tony Sperandeo ua.
Marco Tullio Giordana
Marco Tullio Giordana, Claudio Fava
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • 100 Schritte ist ein grandioser Film. Neben den großartig gespielten Hauptrollen, einem tollen Soundtrack sieht der Zuschauer auch noch wunderschöne Aufnahmen Italiens.
    Ein Film der nicht nur eine wahre Begenbenheit mit Liebe zu Detail darstellt und auch dabei nicht ein abgehobenes Helden Bild darstellt, sondern weiterhin auch die wahre wunderschöne Seele Italiens.

    UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT!