A Story of Children and Film

 UK 2013
Dokumentation 101 min.
7.10
film.at poster

Ein sehr poetischer und lustvoller filmischer Essay, nach dessen Ansicht man sich sehnlich wünscht, dass dieser Regisseur als Nächstes einen Kinderfilm machen möge.

Während er seiner Nichte und seinem Neffen durch eine Kamera behutsam beim Spielen zuschaut, denkt Mark Cousins darüber nach, wie und in welchen Aspekten Kinder im Film dargestellt werden. Er vergleicht seine Beobachtungen mit einem breiten Spektrum an Filmen. Einfühlsam und fachkundig spricht er über die Scheu, die sich vor der Kamera einstellt, die Perspektive von Kindern, Verlassenheit, Abenteuer und mehr. Seine Beispiele (53!) beinhalten Yasujiro Ozus EINE HERBERGE IN TOKYO (Japan 1935) genau so wie Charles Laughtons DIE NACHT DES JÄGERS (USA 1955) oder Steven Spielbergs E.T. (USA 1982).

Details

Mark Cousins
Marc Bénoliel
Mark Cousins

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken