A history of postwar Japan as told by a bar hostess

Nippon Sengoshi - Madamu Omboro No Seikattsu

J, 1970

AvantgardeDokumentation

Min.105

Nachdem sich The Profound Desire of the Gods als katastrophaler Flop erweist - in seiner Begeisterung hatte Imamura die Dreharbeiten zum Unwillen von Studio und Schauspielern um mehr als ein Jahr überzogen -, wendet sich der Regisseur für ein Jahrzehnt dem (Fernseh-)Dokumentarfilm zu. Den er, als gründlicher Skeptiker, nebenbei zu dekonstruieren weiß. In der ersten dieser Arbeiten erzählt Madame Ombaro, Barbesitzerin und nach dem Krieg Ehefrau eines US-Soldaten, ihre Erinnerungen - während die Wochenschauen, die derweil zu sehen sind, ihrer Version der Dinge oft heftig widersprechen. Sie interessiert sich aber ohnehin bald mehr für Imamura, ihren Interviewer: Wie A Man Vanishes ist das Resultat eine visionäre Mißgeburt, entstanden aus der Vereinigung von Dokument und Fiktion. (Filmmuseum)

IMDb: 7.4

  • Schauspieler:Tani Akza, Etsuo Akaza, Akemi Akaza

  • Regie:Shohei Imamura

  • Kamera:Masao Tochisawa

  • Autor:Shohei Imamura

  • Musik:Harumi Ibe

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.