Ali and Nino

 GB, AZE 2016
Drama, Romanze 104 min.
Ali and Nino

Ali, ein Muslim aus wohlhabendem Hause, verliebt sich unsterblich in Nino, eine adelige Christin. Als der Aserbaidschaner seine Freundin in ihrer Heimatstadt Tiflis in Georgien besucht, macht er ihr, überwältigt von seinen Gefühlen, gleich einen Heiratsantrag. Die junge Frau zeigt sich hocherfreut und das Glück scheint perfekt. Doch da bricht der Erste Weltkrieg aus und Alis Vater Safar ruft seinen Sohn nach Baku zurück. Im Gegensatz zu seinen Freunden will Ali nicht in den Kampf ziehen, er sorgt sich vielmehr um seine große Liebe. Die Situation spitzt sich zu, als Ninos Vater beschließt, seinen Segen für die Hochzeit erst nach Ende des Krieges zu geben. Der Film erzählt einen klassischen Plot: Die Geschichte eines Paares, dessen Traum vom gemeinsamen Glück durch eine Reihe von scheinbar unüberwindbaren Hindernissen zu scheitern droht. Neben der sehr realen Gefahr durch den Ersten Weltkrieg sind das bei Ali und Nino in erster Linie die Bedenken der Familien wegen der unterschiedlichen Religionszugehörigkeit, sowie kulturelle Differenzen. Die geschickt erzählte Verfilmung des Romans von Kurban Said aus dem Jahr 1937 durch den Oscar-Preisträger Asif Kapadia führt das Publikum in eine scheinbar längst vergangene und faszinierende fremde Welt – und könnte doch aktueller nicht sein.

Details

Adam Bakri, María Valverde, Mandy Patinkin, Connie Nielsen
Asif Kapadia
Christopher Hampton

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken