Alma - A Show Biz ans Ende

A, 1999

FilmBiografie

Eine filmische Adaption des Erfolgsstücks, das 1996 im Rahmen der Wiener Festwochen im ehemaligen Sanatorium Purkersdorf von Paulus Manker inszeniert wurde.

Min.296

Die dreiteilige TV-Arbeit ALMA - A SHOW BIZ ANS ENDE, das Episoden aus dem Leben Alma Mahler-Werfels (1879-1964) zum Thema hat, basiert auf dem vielschichtigen Drama des israelischen Schriftstellers Joshua Sobol. Dieser bezeichnet sein Stück als »Polydrama«, da es parallelle Handlungsstränge entwickelt, Figuren an unterschiedlichen Orten auftreten und in netzartiger Struktur nach und nach das Phänomen »Alma« biografisch fassbar werden lässt. Formal wie inhaltlich sind dies nahezu ideale Voraussetzungen für eine filmische Adaption des Erfolgsstücks, das 1996 im Rahmen der Wiener Festwochen im ehemaligen Sanatorium Purkersdorf unter der Regie von Paulus Manker uraufgeführt wurde.
Die Multiperspektivität wurde weitgehend erhalten, interaktive Publikumselemente durch eine ambitionierte Reihung der Elemente abgelöst. Die Verfilmung dieses »Monster-Werks« ist eine sehenswerte Annäherung an ein auch im wahrsten Wortsinne »monströses« - hinweisendes, demonstrierendes - Leben. (tb)

IMDb: 7.3

Powered by JustWatch
  • Schauspieler:Nicole Ansari-Cox, Leon Askin, Helmut Berger, Sebastian Blomberg, Dieter Chmelar, Heinrich Herki, Peter Kern

  • Regie:Paulus Manker

  • Kamera:Peter Kasperak, Peter Roehsler

  • Autor:Paulus Manker, Joshua Sobol

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.