Ang Pagdadalaga ni Maximo Oliveros (The Blossoming of Maximo Oliveros)

 Philippinen 2005

Ang Pagdadalaga ni Maximo Oliveros

Drama, Komödie 100 min.
7.10
film.at poster

Ein ungeschönter Gangsterfilm, der in einem Slum von Manila spielt - eine berührende schwule Lovestory eines mädchenhaften Jungen namens Maxi, der gerade 12 Jahre alt ist.

Die Kontraste könnten nicht größer sein: ein ungeschönter Gangsterfilm, der in einem Slum von Manila spielt - eine berührende schwule Lovestory eines mädchenhaften Jungen namens Maxi, der gerade 12 Jahre alt ist. Maxi ist, seitdem seine Mutter gestorben ist, die "lady of the house" - er kocht, er putzt, er wäscht, er hält den Haushalt zusammen, während sein Vater und seine Brüder ihren kriminellen Machenschaften als illegale Handy-Dealer nachgehen. Mit Maxis sexueller Identität hat niemand ein Problem, der sensible Junge ist wie selbstverständlich die Prinzessin der Familie. Als Maxi eines Nachts überfallen und fast vergewaltigt wird, kommt ihm der hübsche 24-jährige Polizist Victor zur Hilfe. Und Maxi verliebt sich zum ersten Mal unsterblich. Aber der straighte Ordnungshüter, der einen Mord aufklären soll, den ausgerechnet Maxis Vater begangen hat, bringt nicht nur seine Gefühle gehörig durcheinander, sondern auch Maxis Wertvorstellungen ins Wanken. Ein überzeugendes Sozialdrama, eine subtile und vielschichtige Story einer ersten, unerfüllten Liebe. (Karin Cerny)

Details

Nathan Lopez, Soliman Cruz, Ping Medina, Bodjie Pascua, Neil Ryan Sese, Pepe Smith, Peter Anthony Tombasa
Auraeus Solito
Michiko Yamamoto

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken