Arena besetzt

 A 1977
Dokumentation 76 min.
film.at poster

Die Videogruppe Arena dokumentiert ein mittlerweile historisches Ereignis.

Videogruppe Arena, 1976, s/w, 77 Min., Video auf 16mm kopiert
"Wir dokumentieren die Arena nicht als einmaliges Ereignis, sondern zeigen, wie der Mechanismus von politischer Unterdrueckung (zum Beispiel bei selbstverwalteten Jugendzentren, bei der AKW-Bewegung) funktioniert." (Die Filmemacher)
"Dieser Film ist die einzige umfassende Dokumentation der Arenabewegung. Sie entstand aus dem Beduerfnis, der oeffentlichen Berichterstattung von ORF und Presse, die hinter dem Mantel der Scheinobjektivitaet die Arenabewegung diffamiert und geschwaecht hatte, etwas entgegenzusetzen. Auch die Produktion - der Videofilm - war für die politische Filmarbeit in Oesterreich neu und eine wichtige Erfahrung für die Entstehung weiterer oesterreichischer Videoproduktionen. (...) Der Film, der in fuenf Monaten hergestellt und selbst finanziert wurde, entstand in allen Schritten als Teil der Bewegung. Waehrend der Montage fanden Diskussionen mit Arenakennern wie auch mit am Geschehen Unbeteiligten statt. Dadurch wurde ein gemeinsames, endgueltiges Konzept entwickelt." (Katalog Filmladen)

Details

Josef Aichholzer, Ruth Beckermann, Franz Grafl

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken