Auf Ediths Spuren

2016

Dokumentation

Die wahre Geschichte einer österreichischen KGB-Spionin, die maßgeblich daran beteiligt war, dass Russland kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in den Besitz der Atombombe kam.

Min.91

Start31.03.2017

Edith Tudor-Hart, geborene Suschitzky, war Kommunistin, Montessori-Kindergärtnerin, Bauhaus-Schülerin, eine der wichtigsten Figuren der britischen Sozial-Fotografie der 1930er-Jahre – und Agentin des sowjetischen Geheimdiensts KGB. Unter anderem rekrutierte sie Kim Philby, einen der erfolgreichsten Doppelagenten. Jungk folgt dem eher unglücklichen Leben seiner Großtante zwischen Wien und London, spricht mit Historikern, Archivaren, Ex-Agenten und Familienmitgliedern und fragt sich, wie Edith trotz all der Grausamkeiten des stalinistischen Regimes an ihrer Überzeugung festhalten konnte.

  • Schauspieler:Barbara Honigmann, Anna Kim, Wolfgang Thöner, Paul Broda, Julie Donat, Duncan Forbes

  • Regie:Peter Stephan Jungk

  • Kamera:Jerzy Palacz

  • Musik:Rupert Huber

  • Verleih:Stadtkino Filmverleih

  • Webseite:http://www.trackingedith.com/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Auf Ediths Spuren

1/3