Ausgeschafft

 Schweiz 2006
Dokumentation 53 min.
film.at poster

Eine nachdenklich machende Reportage zur Schweizer Asylpolitik.

Im Frühjahr 2003 reist Stanley Van Tha, ein Flüchtling aus Burma, in die Schweiz ein und ersucht um politisches Asyl. Alle seine Gesuche werden abgelehnt. Nach nur elf Monaten in der Schweiz wird Stanley Van Tha - an einen Rollstuhl gefesselt und geknebelt - nach Burma ausgeschafft und den Militärbehörden übergeben, vor denen er geflüchtet ist. Er wird zu 19 Jahren Haft verurteilt. Der Film geht der Frage nach, wie es in der Schweiz, einem Land mit humanitären Traditionen, zu diesem Entscheid kommen konnte. Er folgt allen Stationen, die Stanley Van Tha während seiner Zeit in der Schweiz durchlaufen hat. Zu Wort kommen die Personen, die den Asylsuchenden betreut und begleitet haben und ihre Sicht auf den «Fall» Stanley Van Tha schildern.

Details

Irene Marty

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken