Pigs and Battleships

Buta to gunkam

1961

DramaKomödieKrimi

Min.108

Pigs and Battleships wird offiziell als der erste "wirkliche" Imamura-Film gehandelt (auch wenn der Regisseur selbst "Endless Desire" nennt): eine Satire über das Verhältnis zwischen Japanern und der US-Besatzungsmacht, angesiedelt im Schwarzmarkt nahe dem Rotlichtviertel, wo sich Imamura selbst in der Nachkriegszeit durchschlug. Der Protagonist Kinto will eine Schweineherde mästen, indem er sie vom Müll der amerikanischen Schiffe im Hafen ernährt, seine Freundin, eine Prostituierte, will ihn zum Weggehen überreden. Bevor sich Kinto entscheiden kann, bricht das Chaos aus. Pigs and Battleships, Pandämonium aus Gier und Lust, kulminiert in einem surrealen Spektakel - einem Showdown während der Stampede freigelassener Schweine. Die (hier noch etwas didaktische) Parallele zwischen Mensch und Tier ist offensichtlich: Imamura, der "Entomologe" des japanischen Films hat seine Themen und seinen explosiv irrlichternden Rhythmus gefunden (Filmmuseum)

IMDb: 7.6

  • Schauspieler:Hiroyuki Nagato, Mitzi Mori, Masao Mishima, Tetsuo Tanaba

  • Regie:Shohei Imamura

  • Kamera:Shinsaku Himeda

  • Autor:Hisashi Yamauchi nach einer Vorlage von Kazu Otsuka

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.