Chemie und Liebe

D, 1948

Komödie

Ein flottes antikapitalistisches Boulevardstück im Stil der Screwball Comedy.

Hauptfigur ist der Chemiker Dr. Alland, der auf die Idee gekommen ist, aus Gras und Moos Butter zu gewinnen. Nun setzt ein Konkurrenzkampf der Interessenten ein. Nacheinander wird Dr. Alland von drei Frauen becirct: Die reiche und schöne Tochter eines Unternehmers sucht ihn für den väterlichen Konzern zu fangen; ihre Rivalinnen sind eine junge Balletttänzerin, die vom Gegenkonzern engagiert wurde, und seine Assistentin, die in ihn verliebt ist. Schließlich begreift Alland die wahren Zusammenhänge und verlässt mit seiner Assistentin das Land Kapitalia ... - Eine schräge Groteske, ein Unikat im DEFA-OEuvre.
Länge: 98 Min.

  • Schauspieler:Hans Nielsen, Tilly Lauenstein, Ralph Lothar, Arno Paulsen, Jakob Tiedke

  • Regie:Arthur Maria Rabenalt

  • Kamera:Bruno Mondi

  • Autor:Marion Keller und Frank Clifford

  • Musik:Theo Mackeben

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.