Christmas in July

 USA 1940
Romanze, Komödie 67 min.
7.60
film.at poster

Dick Powell spielt einen ambitionierten, aber erfolglosen Büro­angestellten, der bei einem Kaffeewerbung-Gewinnspiel groß absahnen will.

Der zweite Film von Preston Sturges als Autor-Regisseur und einer der kompaktesten in einer Filmografie, die an komischer Dichte ihresgleichen sucht:

Dick Powell spielt einen ambitionierten, aber erfolglosen Büro­angestellten, der bei einem Kaffeewerbung-Gewinnspiel groß absahnen will (mit dem unsäglichen Slogan: "If you can't sleep at night, it isn't the coffee - it's the bunk!", der unweigerlich zum hirnrissigen Refrain des Films wird). Ein gefälschtes Gewinntelegramm von Kollegen löst zunächst seinen raschen Aufstieg aus: Es gibt ein Volksfest in der beschenkten Nachbarschaft nach einem Kaufrausch auf Kredit - bis die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Eine rasante Spottschrift zum Kapitalismus: die Eskalation des Erfolgsdenkens, konsequent bis zur Absurdität, dargebracht in polyphonen Wortwechselwitzkaskaden vom exzentrischen Charakterensemble der "Sturges stock company". (C.H.) (filmmuseum)

Details

Dick Powell, Ellen Drew, Raymond Walburn, William Demarest, Franklin Pangborn, u.a.
Preston Sturges
Preston Sturges

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken