Cycles

 Frankreich 2008

Les murs porteurs

Drama 92 min.
film.at poster

Die fünfundsiebzigjährige Frida sucht nach Spuren von ihrem Leben im jüdischen Viertel von Paris.

Frida Rosenfeld (Shulamit Adar ) ist eine fünfundsiebzigjährige Frau, die allmählich ihr Gedächtnis verliert. Sie sucht Spuren von ihrem Leben im jüdischen Viertel von Paris, obwohl nichts mehr davon übrig geblieben ist. Parallel dazu beginnt sie mehr und mehr in ihrer Muttersprache Jiddisch zu sprechen. Ihre Kinder reagieren auf ganz unterschiedliche Art. Die Tochter Judith (Miou-Miou) hat sich mehr oder weniger für ihre Familie geopfert, versucht jetzt mit 50 ein neues Leben anzufangen. Der erfolgreiche Sohn Simon (Charles Berling ) merkt, dass er selber Schwierigkeiten mit seiner Tochter hat.

Der Originaltitel Les murs porteurs (= Tragende Wände) zeigt, wie die Großmutter, obwohl sie schon leicht verwirrt ist, immer noch eine wichtige Rolle spielt. Es geht um eine Übergabe von Werten, die für die nachkommende Generation bestimmend sind. Regisseur Cyril Gelblat: "Die Symbolik der Orte ist sehr grundlegend für mich. Tragende Wände sind etwas, das du nicht wegrücken kannst und es existiert da eine Parallelität zwischen Identität, Übertragung und Symbolik von Plätzen, wenn man zu den Orten seiner Kindheit zurückkehrt."

(Text: Jüdisches Filmfestival Wien 2008)

Details

Miou-Miou, Charles Berling, Giovanna Mezzogiorno, Shulamit Adar, Dominique Reymond, u.a.
Cyril Gelblat
Cyril Gelblat

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken