Das Märzkind

 I 1958

Nata di marzo

Komödie 110 min.
6.60
film.at poster

Eigentlich wollte Pietrangeli dieses Projekt als seinen Zweitling realisieren, fand damals aber keinen Produzenten. Nun, mit mehreren Erfolgen im Rücken, konnte er diese Geschichte einer Frau und ihrer Erinnerungen an eine wenig glückliche Ehe endlich ­erzählen - auch wenn sich seit dem ersten Drehbuch einiges verändert hatte, der Tonfall auf nuancierte Weise bitterer und die ­Erzählweise moderner geworden war. Francesca fährt mit einem alten Freund, Carlo, von einer sonntäglichen Landpartie zurück nach Mailand. Carlo liebt Francesca schon seit langem - Francesca hingegen entschied sich für Sandro, einen Architekten, den sie bei ­einem nächtlichen Straßenbahnunfall zum ersten Mal sah. Während der Fahrt und später beim Abendessen bekommt Carlo von Francesca die Geschichte ihrer Zeit mit dem Anderen erzählt. Als Warnung? Man hat so seine Zweifel an ihrer Zukunft in Zwei­samkeit - sie scheinen nicht geschaffen fürs Glück. (O.M. - Filmmuseum)

Details

Jacqueline Sassard, Gabriele Ferzetti, Mario Valdemarin, Dario Fo, Tino De Mola, Gina Rovere
Antonio Pietrangeli
Piero Piccioni
Carlo Carlini
Age & Scarpelli, Ruggero Maccari, Pietrangeli, Ettore Scola

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken