Das Erbe des Blutes

Home from the Hill

1959

Drama

Robert Mitchum als texanischer Patriarch und Vater zweier ungleicher Söhne

Min.145

Vor dem reichen Plantagenbesitzer Wade Hunnicutt (Robert Mitchum) ist keine hübsche Frau in der Gegend sicher. Seinen 17-jährigen Sohn Theron (George Hamilton) trifft es hart, als er erfährt, in welchem Ruf sein Vater steht, und dass er einen Halbbruder hat. In seiner Verstörung bricht der junge Mann mit einem Mädchen, das ein Kind von ihm erwartet, ohne zu ahnen, was er damit heraufbeschwört.



Minnelli hatte einen starken Zug zur Dunkelheit, den man angesichts seiner Musicals - z.B. der delirierenden Schrillheit der Ziegfeld Follies - oft vergisst. Das Hohelied dieser nachtdunklen Seite seiner Seele ist "Home from the Hill", dargeboten in epischer Breite und mit alttestamentarischer Wucht: Robert Mitchum verkörpert den texanischen Patriarchen Wade Hunnicutt, George Hamilton gibt seinen leiblichen Spross Theron, während George Peppard seinen unehelichen und ihm doch viel näheren Sohn Rafe darstellt.

Ein Gigant unter den späten Melodramen Hollywoods: Kurz vor seiner Verwandlung in einen kalten Vulkan stößt das Studiosystem noch einmal glühend heiße Lavaströme aus. (Filmmuseum)

IMDb: 7.5

  • Schauspieler:Robert Mitchum, Eleanor Parker, George Peppard, George Hamilton, Luana Patten

  • Regie:Vincente Minnelli

  • Kamera:Milton Krasner

  • Autor:H. Frank Jr., I. Ravetch nach dem Roman von W. Humphrey

  • Musik:Bronislau Kaper

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.