Das Zimmer der Zauberinnen

 Frankreich 1999

La Chambre des Magiciennes

Independent 
film.at poster

Eine depressive Langzeitstudentin erhält durch die Konfrontation mit anderen Leidenden neue Kraft.

Claire studiert Anthropologie. Sie ist eine Langzeitstudentin - sie geht auf
die dreißig zu. Ihr Leben setzt sich aus Ängsten und Enttäuschungen
zusammen: ein jämmerliches Elternhaus, die kleine Schwester eine totale
Versagerin, ein verheirateter Geliebter, der zu seinem Ehebruch nicht steht,
und vor sich die Dissertation, die sie in Panik versetzt.

Claire klappt zusammen und wird krank. Die schrecklichen Migräneanfälle
veranlassen ihren behandelnden Arzt, sie in eine Neurologische Klinik zu
überweisen. Der Film erzählt von den Wintermonaten, die Claire im Krankenhaus
verbringt, in einem Zimmer, das sie mit einer jungen Frau, Odette,
teilt, die an beiden Beinen gelähmt ist, und mit einer Greisin, Eléonore, die
dem Altersschwachsinn anheimfällt.
Der Film erzählt auch, wie Claire seltsamerweise dadurch, daß sie vom Leid
anderer erfährt, geheilt wird und Abwehrkräfte entwickelt. Ihr Krankenhausaufenthalt
ist eine Initiation in das Mitgefühl und die Zärtlichkeit, die
sie fähig machen, sich ihrem neuen Leben zu stellen.
Claude Miller

Claire is studying anthropology. At almost thirty she is what one might
describe as a long-term student. Her life consists of nothing but fear and
disappointment. Her family background was wretched; her little sister is a
complete failure; her lover is a married man who refuses to acknowledge
the breakdown of his marriage, and the unfinished dissertation fills her with
horror.

Claire collapses and falls ill. She suffers from such dreadful migraines that
her doctor decides to have her admitted to a neurological clinic. The film
tells the story of Claire's winter months at this hospital, where she shares a
room with a young woman named Odette, who is paralysed in both legs,
and with the elderly, completely senile Eléonore.
The film describes how this confrontation with the suffering of others heals
Claire, and helps her to regain her strength once more. Her sojourn at the
clinic thus becomes an initiation in sympathy and affection, enabling her to
cope with her new life.

Claude Miller.

Details

Anne Brochet, Mathilde Seigner, Annie Noël, Yves Jacques, Edouard Baer, Jacques Mauclair, Edith Scob, Marc Cennelier
Claude Miller
Philippe Welt, Nathan Miler
Claude Miller

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken