Der Grüffello / Das Grüffelokind

 GB/D 2009
Literaturverfilmung, Kinderfilm, Animation 51 min.
film.at poster

GB/D 2009, 25 Minuten, Regie: M. Lang, J. Schuh und
GB/D 2011, 26 Minuten, Regie: U. Heidschötter, J. Weiland

DER GRÜFFELO:

Damit die kleine Maus im Wald spazieren gehen kann, ohne von den anderen Tieren gefressen zu werden, erzählt sie diesen von einem schrecklichen Monster namens Grüffelo.

DAS GRÜFFELOKIND:

In der Nacht, als es ihm langweilig ist, macht sich das Grüffelokind auf den Weg in den Wald, um die Maus zu suchen. Der Grüffelo erzählt nämlich immer, dass sie groß und böse ist.

In der Rahmenhandlung erzählt die Eichhörnchen-Mutter ihren Kindern jeweils eine Geschichte. Bei Der Grüffelo, einer klassischen "David vs. Goliath"-Geschichte, setzt die pfiffige kleine Maus ihr Hirnschmalz gegen überragende körperliche Kräfte ein. Im zweiten Film können Kinder gemeinsam mit dem Grüffelokind ihre kindliche Neugier und Entdeckungsfreude ausleben - und sich ein wenig gruseln. Die eingängigen Reime und der detailreiche Illustrations-Stil der Buchvorlagen (Julia Donaldson/ Axel Scheffler 1999 bzw. 2004) wurden beibehalten und behutsam um einige liebevolle Details (Kamera-Perspektiven,...) erweitert.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken