Der Schuss von der Kanzel

 CH 1942
Drama 98 min.
5.70
film.at poster

Als sich die NS-Usurpatoren nicht mehr unschlagbar erweisen, ebbt die patriotische Welle auf den Kinoleinwänden ab und begünstigt Produktionen leichterer Natur. Der Umstand, dass DER SCHUSS VON DER KANZEL auf die Gesellschaftskritik der literarischen Vorlage C. F. Meyers verzichtet, lässt zeitgenössische Kritiker die Praesens daraufhin als »Plusquamperfekt«-Film verballhornen. Kenner schätzen den Film jedoch seiner Bildsprache wegen, über die Kameramann Emil Berna mit internationalen Kollegen wie Gregg Toland (CITIZEN KANE, US 1941) korrespondiert. (gk)

Details

Adolf Manz, Irene Naef, Fred Tanner, Leopold Biberti
Leopold Lindtberg
Emil Berna
Conrad Ferdinand Meyer, Richard Schweizer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken