Der Schwierige

 A/BRD/CH 1974
Literaturverfilmung, Tragikomödie 98 min.
film.at poster

Hofmannsthals Bühnenfigur des »Schwierigen« in der Person des Grafen Hans Karl Bühl muss sich nach Ende des ersten Weltkrieges erst in der neuen Ordnung zurechtfinden.

Der Erste Weltkrieg veränderte fast alles an Österreichs Selbstverständnis, was eine Welle von Umstellungen ebenso mit sich brachte wie ein geradezu religiöses Rückbesinnen auf das, was man verloren zu haben glaubte. Dieser Umstand begünstigte die (Re-)Konstruktion einer Vergangenheit in einer Form, wie diese nie existiert hatte. An der Schwelle dieser Zeitenwende steht Hofmannsthals Bühnenfigur des »Schwierigen« in der Person des Grafen Hans Karl Bühl. (gk)

»Wenn ich das Gesellschaftslustspiel fertig habe, an dem ich immer noch im Einzelnen herumbessere, so freue ich mich recht sehr, es Ihnen, sei es Ihnen allein oder mit noch ein paar Menschen zu lesen«, schrieb Hofmannsthal 1920 an Arthur Schnitzler. »Vielleicht hätte ich die Gesellschaft, die es darstellt, die österreichische aristokratische Gesellschaft, nie mit so viel Liebe in ihrem Charme und ihrer Qualität darstellen können als in dem historischen Augenblick, wo sie, die bis vor kurzem eine Gegebenheit, ja eine Macht war, sich leise und geisterhaft ins Nichts auflöst, wie ein übriggebliebenes Nebelwölkchen am Morgen.«

Details

Wolfgang Gasser, Erika Pluhar, Manfred Inger, Kurt Sowinetz, Susanne Almassy, Doris Kunstmann, Dolores Schmidinger, uva.
Stanislav Barabas
Stanislav Barabas nach dem gleichnamigen Theaterstück von Hugo von Hofmannsthal

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken