Die Brut des Bösen

1979

DramaKrimiAction

Martial Arts trifft auf Teutonen-Glamour. Ein Liebeslied an den blanken kinematischen Irrsinn des Spektakulären.

Min.85

Bevor in den 1980ern Rambo, Chuck Norris, Michael Dudikoff, all die anderen Äktschn-Heroen des israelisch-amerikanischen Produktionshauses Cannon den muskelstarren, weißhäutigen Haudrauf zum Erfolgskonzept machten, übersetzte bereits der Steirer Schlagerkönig Christian Anders die Hongkong-Kung-Fu-Blaupausen von Bruce Lee und Wang Yu ins Zentraldeutsche. Und brachte einen Pulp-Vulkan zur Eruption. Selbst Träger des Schwarzen Gürtels und Betreiber einer Kung-Fu-Schule in Fürstenfeldbruck bei München, mimt Sanftstimme Anders höchstpersönlich den pazifistischen Karate-Weisen Frank Mertens, der von einem Killer-Liliputaner bedroht wird, der, klarerweise, im Dienste von Mafia und Drogenhandel, seine eigene Schule neben ihm zu errichten wagt. Etliche Tote und ein herber Gefängnisaufenthalt später ist Mertens Friedwille schnell vergessen. Es regnet Blut und Handkantenschläge.

IMDb: 5.7

  • Schauspieler:Christian Anders, Deep Roy, Dunja Rajter, Maribel Martin, Fred Harris, Ria Kemp

  • Regie:Christian Anders

  • Kamera:Hans Burmann Sanchez

  • Autor:Christian Anders

  • Musik:Christian Anders

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.