Die Feuerzangenbowle

D, 1944

Komödie

Dr. Hans Pfeiffer beschließt, noch einmal die Schulbank zu drücken und lernt dabei die Frau seines Lebens kennen.

Min.97

Hans Pfeiffer ist ein erfolgreicher Schriftsteller. Über einer Feuerzangenbowle mit seinen Freunden realisiert er aber, dass ihm eine Erfahrung im Leben fehlt. Da er immer von Privatlehrern unterrichtet wurde, war er nie in einer richtigen Schule. Also verkleidet sich der gestandene Mann kurzerhand als Pennäler und tritt ins Gymnasium ein. Dort hat er natürlich einiges an Streichen und Scherzen nachzuholen. Aber auch die Mädchen sind nicht zu unterschätzen...
Die Feuerzangenbowle ist zwar in der Nazizeit entstanden, gilt aber als einer der Filme, die leise Systemkritik übten.Format: 35 mm, s/w, 1:1,18

IMDb: 7.9

  • Schauspieler:Heinz Rühmann, Karin Himboldt, Hilde Sessak, Erich Ponto, Paul Henckels, Hans Leibelt, Lutz Götz, Hans Richter

  • Regie:Helmut Weiss

  • Kamera:Ewald Daub

  • Autor:Heinrich Spoerl

  • Musik:Werner Bochmann

  • Webseite:http://deutscher-tonfilm.de/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.