Die Nadel

 USA 1981

Eye of the Needle

Thriller 112 min.
7.10
film.at poster

Donald Sutherland als deutscher Spion im zweiten Weltkrieg

Henry Faber, alias "Die Nadel", ist einer der gefährlichsten Top-Spione, der für die Deutschen während des Zweiten Weltkrieges in England operiert. Blitzschnell und lautlos tötet er mit dem Stilett, wenn es sein muss. Als Faber jedoch 1944 entdeckt, dass die angeblich in England stationierte Invasionsarmee nur als Sperrholzattrappe besteht, soll er per U-Boot nach Deutschland geschleust werden. Doch die Flucht vor dem britischen Geheimdienst endet tödlich.

Details

Donald Sutherland, Kate Nelligan, Christopher Cazenove, Ian Bannen, u.a.
Richard Marquand

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Topspion für die Nazis
    Es ist mit Sicherheit einer der spannendsten Spionagefilme des 2. Weltkrieges. Henry Faber (Donald Sutherland) spioniert für die Nazis. Die britische Polizei jagt ihn durch ganz England, dabei ist er ihr immer einen Schritt voraus. Mehrmals sticht er sich den Weg mit seinem Stilett frei. Diese bis dahin unheimlich spannende Handlung wird dann aber noch getoppt, als er auf Storm Island Station macht. Was hier zwischen ihm, dem ortsansässigen Schafzüchter (Christopher Cazenove), der im Rollstuhl sitzt und dessen Ehefrau Lucy (Kate Nelligan) abspielt, ist spannungsmäßig erste Sahne und kann wahrlich mit Hitchcock mithalten. Das Minenspiel von Sutherland ist beeindruckend wie er blitzschnell und ohne Vorwarnung vom freundlichen Zeitgenossen zum eiskalten Killer wird. Daneben überzeugt auch Lucy als tragische Figur, die sich zwar in Faber verliebt, sich aber zur Patriotin mausert, als sie Faber auf die Schliche kommt. Bei diesem Klassiker (1981) vergisst man mitunter zu atmen.