Die Todesgöttin des Liebescamps

 BRD 1980
Krimi 79 min.
4.20
film.at poster

Schlagerkönig Christian Anders übte sich Ende der 1970er als Filmmogul.

Eine Weltuntergangssekte mit Gruppensex, Zwangsprostitution und kompletter Unterwerfung als Stützpfeiler. Ein »Liebescamp« in Zypern unter der Knute der »Göttlichen«, gespielt von der atemberaubend schönen Laura Gemser, indonesischer Model-Star der Softsex-Serie BLACK EMANUELLE. Und mittendrin zwischen Jüngerfang, Vögelei und Massensuizid, bitter-geschmackig angelehnt an die über 900 Toten der Jim-Jones-Sekte im Dschungel von Guyana, steht er, in wallend weißem Gewand, mit ausgebreiteten Armen und schulterlanger Blondmähne: Schlagerkönig Christian Anders aus Bruck an der Mur, hier Produzent, Hauptdarsteller, Autor in Personalunion.
Nach dem Massenerfolg von Hits wie "Geh nicht vorbei" und "Es fährt ein Zug nach nirgendwo" kurvte Anders im vergoldeten Rolls-Royce durch die deutschen Lande und übte sich Ende der 1970er als Filmmogul für grad mal zwei Voll-Trash-Epen.
Hier verknallt er sich als Ober-Apostel der Todesgöttin in eine Senatorstochter und versucht den Proto-Bhagvan-Fängen knapp vor dem großen Abtritt zu entkommen. Und ja, es ist ein Disko-Musical. Der Chef-Beweis, warum Luis Buñuel oft das richtig schlechte Kino als das einzig wahrhaftige bezeichnete. Und jetzt alle zusammen: Giveyoursoulovertoaneverlastinglove! (pp)

Details

Laura Gemser, Christian Anders, Gabriele Tinti, Maximilian Wolters u.a.
Christian Anders
Christian Anders
Vassilis Christomoglou
Christian Anders

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken