Drei Farben: Blau

 F/PL/SW/GB 1993

Trois Couleurs: Bleu

Drama, Musikfilm / Musical, Mystery 100 min.
8.00
Drei Farben: Blau

Julie verliert ihren Gatten, einen berühmten Komponisten, und ihre Tochter bei einem Autounfall.

Julie bricht nach dem Tod von Mann und Tochter alle Brücken hinter sich ab, will vergessen, ein neues Leben beginnen.
In Paris glaubt sie, sicher zu sein. Glaubt, daß ihre Vergangenheit sie hier nicht mehr finden wird. Julie muß jedoch feststellen, daß sie all den Fallen nicht entfliehen kann --den Gefühlen, den Wünschen und Täuschungen-- die ihre neue Freiheit einengen.
Zudem kann sie die Musik ihres Gatten --oder ist es tatsächlich ihre?-- nicht verlassen. Diesen Aspekt ihres Lebens hat sie nicht unter Kontrolle.

Details

Juliette Binoche, Benoît Régent, Florence Pernel, Charlotte Véry, Hélène Vincent u.a.
Krzysztof Kieslowski
Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • wahnsinnig schön
    ich habe diesen film vor circa einem jahr gesehen und ich muß sagen, er hat mein leben verändert. es ist nicht nur, wie diese farbe im film umgesetzt wird, zum einem blau= freiheit, symbol aus der französischen flagge, sondern wie sich diese farbe durch den ganzen film zieht.
    am ende wir einem doch klar, dass freiheit nicht immer von revolutionen, großen reden und öffentlichen kämpfen kommt.
    vielmehr kommt sie aus der ausgeglichenheit und der gewissheit seine innere ruhe wieder erlangt zu haben.
    genauso, dass die stärke nicht durch kraft usw kommt, sondern, dass eingestehen ihrer schwächen und das arbeiten an sich selbst
    ich denke, der inhalt des films ist genauso wie er selbst, er kommt langsam, ist dafür aber umso einprägender..