Ein schönes Mädchen wie ich

 F 1972

Une belle fille comme moi

Tragikomödie 98 min.
6.50
film.at poster

Ein Rechtsanwalt erliegt dem ungehobelten Charme seiner Klientin.

Details

Bernadette Lafont, Claude Brasseur, Charles Denner, Guy Marchand, André Dussollier u.a.
François Truffaut
Jean-Loup Dabadie

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ein Heidenspaß
    Da hat uns Francois Truffaut eine herrliche immer noch frische Komödie aufgetischt mit einer umwerfend frechen Bernadette-Paulette-Lafont in der Hauptrolle. So offenherzig kennen sie die wenigsten von uns.
    Als Gegenpol zu Camille glänzt der verklemmt brave Soziologiestudent Stanislas (André Dussollier). Bereits der Tritt ihres versoffenen Vaters hatte der kleinen Camille Flügel verliehen. Danach trägt die Kleine schmunzelnd eine Leiter weg…
    Unglaublich amüsant wie Camille dann die Creme de la Creme des französischen Films vorführt bzw. beseitigt, weil die Männer doch immer nur das Eine wollen. Sie sind quasi das Opfer ihrer eigenen Begierde.
    Und diese Herren sind wirklich echte Typen. Zunächst das Mamasöhnchen Clovis (Philippe Léotard), das sie auch noch heiratet. Er bleibt der jugendlich stürmische Trottel, dem die Eier ebenso am Hirn angewachsen sind, wie dem Sänger aus dem Showgeschäft Sam (Guy Marchand), der als akustische Begleitung Autorennen (Indianapolis) braucht. Der ‘Rattenfänger‘ Arthur (Charles Denner), der ja eigentlich die Frauen liebte, hat einen religiösen Hau. Und schließlich der Maître Murene (Claude Brasseur), der von Camille nicht nur das Geld will.
    Wunderschön auch die Nebenhandlung mit der Sekretärin von Stanislas Hélène (Anne Kreis). Die still Verliebte sitzt am Ende an der Schreibmaschine und jeder darf raten, was sie da wohl tippt, nachdem ihr Chef ja im Knast sitzt.
    Camilles letzter Coup ist der Anwalt vom inhaftierten Stanislas. Die Kamera enthüllt beide: Händchen-haltend…
    Ein Heidenspaß aus den 70er Jahren als Oma ‘Paulette‘ noch jung und knackig war.