Eine Hand voll Gras

 Deutschland 2000
Drama 90 min.
film.at poster

Der Film ist eine erfundene Geschichte über einen authentischen Fall, geschrieben von dem renommierten Autor Uwe Timm (Die Bubi Scholz Story).

Die Armut ist groß in dem kleinen Dorf im wilden Kurdistan. Und so wird der zehnjährige Kendal (ARMAN INCI) von seinem Onkel nach Deutschland geholt und dort, was seine Eltern nicht wissen, zum Dealen eingesetzt. Da Kendal noch nicht strafmündig ist, kann er nicht verhaftet werden. Aber das Leben zwischen Jugendheim, Dealerszene und Drogenstrich ist die Hölle, und Kendal würde darin verbrennen, wäre da nicht Hellkamp (OLIVER KORITTKE), der Taxifahrer und, wie sich herausstellt, Ex-Polizist, der sein Beschützer und Freund wird.

Doch die ersehnte Geborgenheit kann ihm auch Hellkamp nicht geben. Denn da ist ein dunkler Schatten in Hellkamps Vergangenheit, der sich drohend zwischen ihn und den kleinen Kendal schiebt. Kendal muss sich entscheiden zwischen der Welt der Drogendealer, die seine Landsleute sind, und einem Freund, der, so scheint es, nicht sein Freund sein kann.

EINE HAND VOLL GRAS ist eine erfundene Geschichte über einen authentischen Fall, geschrieben von dem renommierten Autor Uwe Timm ("Die Bubi Scholz Story"). Roland Suso Richters ("Die Bubi Scholz Story", "14 TAGE LEBENSLÄNGLICH") neuer Film ist eine emotionale Geschicht über eine außergewöhnliche Freundschaft.

Details

Oliver Korittke, Arman Inci, Ercan Durmaz, Lisa Martinek, Yasmin Asadie, Jürgen Hentsch, Brigitte Janner, Michael Gwisdek
Uwe Timm
Roland Suso Richter

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken