Einen Sommer lang

 Schweden 1951
Romanze 
film.at poster

"Einen Sommer lang" war der erste von Ingmar Bergmans stimmungsvollen Sommerfilmen und der Beginn seiner eigenen, unverwechselbaren Filmsprache.

Marie ist Solotänzerin - schön, erfolgreich, aber unglücklich. Eines Tages bekommt sie das Tagebuch Henriks - ihrer ersten großen Liebe- zugeschickt. Plötzlich leben all die Erinnerungen, Sehnsüchte und Leidenschaften wieder auf. Einen Sommer lang war sie überglücklich und wie von Sinnen in Henrik verliebt. Ein tragischer Unfall setzte der jungen Liebe ein jähes Ende. Mit Henrik starb auch alle Liebesfähigkeit in Marie. Plötzlich wird ihr klar, daß sie noch einmal auf jene Insel zurückkehren muß, um sich endlich von den Schmerzen der Vergangenheit zu befreien.

"Einen Sommer lang" war der erste von Ingmar Bergmans stimmungsvollen Sommerfilmen und der Beginn seiner eigenen, unverwechselbaren Filmsprache.

Länge: 96 Min.

Details

Maj-Britt Nilsson, Birger Malmsten, Alf Kjellin
Ingmar Bergman
Ingmar Bergman , Herbert Grevenius

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken