Elende Liebe

 IT 1963

L'amore povero

Drama, Dokumentation 115 min.
film.at poster

"Elende Liebe" ist ein grandioser Hybrid in mehrerer Hinsicht: zum einen formal, als Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm zum Thema Prostitution, zum anderen in der Gestalt, als Näherung an Raffaele Andreassis Urversion dieses Essay-in-Fallstudien.

Aufgrund verschwundener Materialien entspricht die Rekonstruktion nur zu 93 Prozent dem, was "Elende Liebe" hätte sein sollen. Dennoch erweist sich dieses Langfilmdebüt als eines der außergewöhnlichsten Werke seiner Ära: kühl wie mitleidsvoll, jazzig, gelassen, dabei nie seine Journalistenpflicht vergessend, das Berichten von Fakten und Entwickeln soziopolitisch bedeutsamer Einsichten. (Filmmuseum)

Details

Raffaele Andreassi
Piero Umiliani
Giuseppe Aquari
Raffaele Andreassi, Callisto Cosulich, Ottavio Jemma

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken