Exit - Lauf um dein Leben

 Schweden 2006

Exit

Thriller 100 min.
5.80
Exit - Lauf um dein Leben

Der erfolgreiche Unternehmer Thomas Skepphult wird er von seiner Vergangenheit eingeholt: Ein ehemaliger Mitarbeiter, den er einst in den Ruin trieb, taucht aus der Versenkung auf, um sich zu rächen.

Gerade als der erfolgreiche Unternehmer Thomas Skepphult (Mads Mikkelsen) kurz davor steht, den lukrativsten Deal seiner Karriere abzuschließen, wird er von seiner Vergangenheit eingeholt: Morgan Nordenstråle (Samuel Fröler), den er Jahre zuvor in den Ruin trieb und der damals angeblich Selbstmord verübte, taucht plötzlich wieder auf, um sich an seinem Widersacher zu rächen. Als Erstes ermordet Nordenstråle dessen Kompagnon und lenkt den Verdacht auf seinen alten Rivalen. Im Polizeigewahrsam erfährt dieser, dass Morgan als Nächstes seine Familie ins Visier nehmen will.

Da niemand ihm Glauben schenkt, flüchtet Thomas aus der Haft und setzt alles daran, seine Unschuld auf eigene Faust zu beweisen - und die Familie vor dem psychopathischen Mörder zu schützen...

Spannung pur mit Skandinaviens Superstar Mads Mikkelsen ("Casino Royale") als zwielichtiger Geschäftsmann. In einer weiteren Rolle zu sehen ist Alexander Skarsgård, der Sohn des schwedischen Hollywood-Stars Stellan Skarsgård.

Details

Mads Mikkelsen, Alexander Skarsgård, Samuel Fröler, Kirsti Torhaug, Börje Ahlstedt, u.a.
Peter Lindmark
Johan Söderqvist
Eric Maddison
Peter Lindmark

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Auf der Flucht
    Die Spannung ist hoch, die Action rasant, die Folterszenen schmerzhaft und blutig. Das Geheimnis dieses Reißers ist die Tatsache, dass man die wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht so ganz durchschaut, wahrscheinlich gar nicht durchschauen soll. Da schließt sich dieser Spannungsbogen von einem angeblichen Selbstmord am Anfang bis zur vorletzten Szene, in der man nur ganz kurz ein Gesicht sieht – wenn man nicht aufpasst, entgeht es einem. Das hat Regisseur Lindmark wohl absichtlich so gemacht. Und genau das kann der Hauptdarsteller Mads Mikkelsen (Thomas) rüberbringen. Es ist vor allem sein emotionsloser Gesichtsausdruck, der das bringt. Und er kann noch ein Zweites: sein knallharter Job als Manager, in dem er anscheinend über Leichen geht, kontrastiert mit seiner Rolle als liebevoller Familienvater und Ehemann. Es gibt ein fulminantes Finale mit Ehefrau Anna (Kristi Eline Torhaug) am Seil, in einem brennenden Haus und einem Kampf auf Leben und Tod zwischen Thomas und Morgan (Samuel Fröler).
    So einfach kann es sein, einen Thriller zu machen. Nur am nichtssagenden Titel könnte Lindmark noch etwas arbeiten.