Face - Abgerechnet wird zum Schluß

 GB 1997

Face

Drama, Thriller, Krimi 105 min.
film.at poster

Fünf Männer berauben eine Londoner Security-Firma. Als sich die Beute als viel geringer als erhofft herausstellt, verdächtigt einer den anderen, ein falsches Spiel zu spielen.

Fünf Männer und ein Coup: Ray, Dave, Stevie, Julian und Jason berauben eine
Londoner Security-Firma. Dummerweise stellt sich die Beute als viel geringer heraus, als
das Quintett erhofft hatte. Einer verdächtigt den anderen, der Gewalttätigkeiten sind viele
bis zu einem virtuos inszenierten Einbruch in eine Polizeistation. Reservoir Dogs goes
Cockney, ein harter Gangsterfilm, der von seinem Tempo, dem trockenen
Working-Class-Humor der Dialoge und nicht zuletzt vom famosen Robert Carlyle
("Trainspotting", "The Full Monty") lebt. Und Damon Albarn, Sänger der Popgruppe Blur,
tritt als Gangmitglied Jason auf.

Details

Robert Carlyle, Ray Winstone, Steven Waddington, Philip Davis, Damon Albarn, Lena Headey, Peter Vaughan.
Antonia Bird
Paul Conboy, Adrian Corker, Andy Roberts
Fred Tammes
Ronan Bennett

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Nichts wird gut
    Dilettantische Möchtegern-Gangster rauben weniger als geplant und lassen sich die Beute dann auch noch klauen. Die zwischenmenschlichen Probleme innerhalb der Hierarchie der Ganoven sowie echte Zuneigung und Abhängigkeit stehen in krassem Gegensatz zur plötzlich auftretenden Brutalität. Und als am Ende alles den Bach runter gegangen ist und die drei Übriggebliebenen in einem Fluchtauto sitzen sagt der Anführer (Robert Carlyle) auch noch mehrmals „Alles wird gut!“ Man sucht nach einer Message. Dass der letzte Satz stimmt, ist ja wohl mehr als unwahrscheinlich. Vielleicht etwa ’Verbrechen lohnt sich nicht!’? Oder aber auch ein früher aktiver Kommunist schlägt sich nun als Verbrecher durch? Mama schimpft ihn zwar, unterstützt ihn aber weiterhin finanziell. Viele Fragezeichen bleiben. Wie etwa der Titel oder der etwas reißerische deutsche Untertitel. Und der reine Unterhaltungswert schwankt so zwischen ’geht so’ und ’na ja’!?