Folge der Feder!

 D 2004
Romanze 80 min.
film.at poster

Hêlin, eine 23-jährige Alevitin aus Ost-Anatolien, kommt in Berlin an. Sie hat sich von einem Kurden, dessen Frau vor kurzem gestorben ist, zum heiraten einkaufen lassen.

Aber sie flüchtet sofort nach ihrer Ankunft. Hêlin hat nur einen Weg gesucht, um nach Berlin reisen zu können. Hier leben ihre Mutter Susan (38) und ihre Schwester Ayda (26), die sie seit ihrer frühen Kindheit nicht mehr gesehen hat. Denn Hêlin ist beim Vater geblieben, als die Mutter ihn verließ. Der Vater ist vor kurzem gestorben und hat Hêlin einen kryptischen Auftrag hinterlassen: "Folge der Feder!".

Hêlin fährt nach Berlin-Köpenick, denn sie weiß, dass ihre Mutter dort ein italienisches Restaurant betreibt. Die Köpenicker denken bis heute, Susan sei Italienerin. Das Wiedersehen ist nicht einfach, nach all den Jahren müssen sich Mutter und Tochter und auch die beiden Schwestern neu kennen lernen. Und Hêlin muss das Leben in Deutschland verstehen, das nach anderen Regeln funktioniert, als in ihrem Heimatdorf, wo noch althergebrachte Rituale Bedeutung haben. Auch mit der Aufenthaltsgenehmigung gibt es Probleme. Und Kenan, der Kurde, will Hêlin zurück. Geleitet von starken Bildern aus ihren Träumen und den E-Mails der Großmutter aus der Heimat findet Hêlin ihren Weg und einen jungen Mann mit einem Schmetterling auf der Hand.

Details

Pegah Ferydoni, Nezâ Selbuz, Dilek Serindag, Kirsten Block, Stefan Jürgens, u.a.
Nuray Sahin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken