Frau Berta Garlan

A, BRD, CH, 1989

Literaturverfilmung

Peter Patzak inszeniert Arthur Schnitzler - mit Birgit Doll in der Hauptrolle als junge und einsame Witwe Berta Garlan.

Min.98

Berta Garlan, junge Witwe und hübsch anzusehen, mit ihrem kleinen Sohn in einer idyllischen Kleinstadt in der Wachau lebend, gibt Klavierunterricht, ist einsam und denkt unaufhörlich nach. Erholung von ihren »Projektionen der Sehnsucht« findet sie nur im Gespräch mit dem gelähmten Freund und Ästheten Rupius, der wiederum unter einer attraktiven Ehefrau leidet, die ihn betrügt. Eines Tages liest Berta in der Zeitung, dass ihre Jugendliebe, der Geiger Emil Lindbach, in Wien ein Konzert geben wird, und sie beschließt, ihm zu schreiben. Lindbach, mittlerweile Mann von Welt und Virtuose der Musik und der Worte, versteht sich in der Verführungskunst des Briefes, und so finden die beiden eines Abends zueinander. Für Lindberg hat die kurze Begegnung die Bedeutung einer Nacht und des Vergessens. Für Berta hingegen bietet sie in der Erinnerung über Jahre Fluchträume aus ihrem trüben Alltag. In der Hauptrolle überzeugt die österreichische Charakterdarstellerin Birgit Doll. (Barbara Eichinger)

IMDb: 7.1

  • Schauspieler:Birgit Doll, Kitty Speiser, Hans-Michael Rehberg, Riccardo de Torrebruna, Wolfgang Hübsch, Jaromír Borek

  • Regie:Peter Patzak

  • Autor:Peter Patzak nach der Erzählung von Arthur Schnitzler und der Hörspielfassung von Max Ophüls

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.