Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

 USA 1999

Galaxy Quest

Komödie, Science Fiction 102 min.
7.30
Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall

Eine clever-turbulente Parodie auf "Star Trek" und Co - mit überzeugenden Spezialeffekten

Die gesamte Crew einer 70er Jahre Science-Fiction-Serie wird bei einem Fan-Treffen von Außerirdischen entführt. Diese glauben nämlich, es handle sich bei der Serie um eine "historische Dokumentation" und die Schauspieler wären wirkliche galaktische Krieger, die ihnen bei der Erettung ihres Planeten helfen sollen...

Absolut sehenswerter Sci-Fi Klamauk mit einem gut aufgelegten Ensemble, allen voran Tim Allen, Sigourney Weaver und Alan Rickman.

Details

Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman, Tony Shalhoub, Daryl Mitchell, Enrico Colantoni, Sam Rockwell, u.a.
Dean Parisot
David Newman
Jerzy Zielinski
Robert Gordon, David Howard
Tim Allen, Sigourney Weaver, Alan Rickman, Tony Shalhoub, Sam Rockwell, Daryl Mitchell, Enrico Colantoni, u.a.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • ur genial!
    Sehr witzig - ur cool!
    Ich kann diesen Film für alle Star Trek Fans und Science Fiction Fans empfehlen!

  • lange nicht mehr so gelacht
    Wer sich mit "normalen" Erwartungen diesen Film ansieht wird angenehm überrascht sein. Kreative Ideen, die den ganzen Techno-und-Show-Rummel auf die Schaufel nehmen sind einfach eine herzerfrischene Gaudi. Wer wirklich auf die Eroberng des Weltalls hofft sollte lieber daheim bleiben und im Internet Moorhuhn-Schiessen.

  • Rating [2/10] - schlecht!!!
    Der einzige Grund diesen film anzusehen war fuer mich die Tatsache dass Tim Allen mitspielt. In "Hoer mal wer da haemmert" einfach spitzenklasse (das liegt wohl am staendigen Grunzen ;-))), ist Tim Allen in Filmen wohl eher unterer Durchschnitt, oder es kommen einfach nicht so viele Witze rueber wie in seiner Serie. "Aus dem Dschungel in den Dschungel" hat schon enttaeuscht, und auch dieser Film ist - einfach schlecht.

  • Nur Originalversion!
    Ich habe den Film auf englisch und deutsch gesehen. Jeder, der dem Film die maximale Qualität abverlangen möchte sollte sich nicht zu schade für die Originalversion sein, denn auf deutsch dünnt die ganze Atmosphäre ungemein aus. Und wie immer ist das mit dem Wortwitz halt auch so eine Sache...

  • ´dogma´ rules!
    ob sie nun mit ´three kings´ über den golfkrieg, mit ´galaxy quest´ über die trekkies oder mit ´south park - bigger,longer..´ über kanada herziehen - die amis sind verdammt gut im verarschen. aber der mit abstand größte komödienwurf seit langem ist ihnen mit ´dogma´ gelungen! kevin smith ist für regie und drehbuch verantwortlich. und glaubt mir, der mann hat ideen. eine idee: 2 verstoßene engel sehen ihre möglichkeit wieder zurück in den himmel zu kommen, indem sie durch die pforten einer katholischen kirche in New Jersey schreiten. eine kirche, die die kirchenlehre verspottet und den gekreuzigten jesus als grinsenden ´kumpeljesus´ präsentiert. allerdings wäre der preis bei gelingen dieses vorhabens der untergang der gesamten schöpfung. und so setzen sich himmel und hölle, gläubige und weniger gläubige in bewegung um dies zu verhindern. dabei lernen wir, daß es 13 apostel gab und das gott eine frau ist. und überhaupt lernt man hier einiges über glauben und religion. nur anders als im religionsunterricht schläft man dabei ganz bestimmt nicht ein. und so bringt der film seine durchaus ernst gemeinte message ´herüber´ - nämlich, daß dem totalen verlust des glaubens auch der verlust der lebenslust folgt und der mensch unaufhaltsam in eine krise schlittert. hey, glaubt doch alle was ihr wollt. ich glaub, ich brauch jetzt ne zigarette.
    der film ist ein hammer. ´dogma´ rules!!!!

  • Galaxy Quest rules!
    Ich hab schon viele Filme gesehen, aber Galaxy Quest übertrifft sie alle! Ich hab schon lange nicht mehr so viel gelacht aber auch gleichzeitig dabei geschwitzt. Für alle Science Fiction Fans und Freunde der guten Unterhaltung wirklich wärmstens zu empfehlen!

  • ´pitch black´ - es lohnt sich
    si-fi fans aufgepasst. ´pitch black´kommt und bringt wieder leben in die weltallmonsterszene.
    wer alien (das original) geliebt hat (so wie ich)
    und von den teilen 2,3 und 4 enttäuscht war (so wie ich) sollte sich ´pitch black´ nicht entgehen lassen. damit will ich nicht sagen, daß ´pitch black´ blos ein alien clon ist. denn was diesen film so besonders macht sind seine beeindruckenden bilder eines planeten mit drei verschiedenfarbig leuchtenden sonnen. hin und wieder erinnert er in seiner alternativen machart an ´blair witch project´ und gewinnt vor allem durch seine unbekannten aber durchwegs guten schauspieler an realismus. und das bei einem monstermovie. nicht schlecht, oder! und wenns dann dunkel (´pitch black´) wird, dann erwachen unsere fliegenden menschenfressen und beginnen ein unheimliches ´jäger und gejagten´- death match. welche stellung dieser film im si-fi genre
    einnehmen wird, kann man noch nicht sagen. aber ich bin schon gespannt. wenns nur als alienklon endet, hats auf alle fälle nie einen besseren gegeben.

Seiten