Gegen die Wand

 D 2004
Drama, Romanze 02.04.2004 ab 14 121 min.
8.00
Gegen die Wand

Die junge Deutsch-Türkin Sibel bittet den desillusionierten Alkoholiker Cahit, mit ihr eine Scheinehe einzugehen.

Cahit Tomruk (Birol Üneb| 40, ein desillusionierter Alkoholiker, hat das Leben satt. Im Vollrausch rast er mit seinem Ford Granada frontal gegen eine Betonmauer, überlebt aber.

In der geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses lernt er Sibel (Sibel Kekilli) kennen, ein junges und hübsches Mädchen, wie Cahit türkischer Herkunft. Auch sie hat einen Selbstmordversuch hinter sich: Ein Versuch, ihrem traditionsverhafteten Elternhaus zu entfliehen, um jeden Preis.

In ihrer verzweifelten Suche nach Freiheit bittet sie Cahit, mit ihr eine Scheinehe einzugehen. Er zögert, stimmt jedoch zu. Die beiden teilen eine Wohnung, aber nicht das Leben. Doch langsam schleicht sich die Liebe in Cahits Welt - er verliebt sich in die lebenshungrige 20 -Jährige, sie gibt seinem Dasein wieder einen Sinn. Sibel aber genießt ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen und geht eine Affäre nach der anderen ein.

Erst als es zu spät ist und Cahit im Affekt einen ihrer Liebhaber erschlägt, entdeckt auch sie, wieviel sie für ihren Ehemann empfindet. Und verspricht, auf ihn zu warten, so lange er für seine Tat im Gefängnis sitzt. Doch als Cahit Jahre später entlassen wird, hat Sibel längst ein neues Leben begonnen. In Istanbul. Cahit möchte seine große Liebe noch einmal sehen...

Details

Birol Ünel, Sibel Kekili, Catrin Striebeck, Maren Catrin, Seref Güven, Selma Meltem, Yilmaz Güner
Fatih Akin
Klaus Maeck
Rainer Klausmann
Fatih Akin
Polyfilm
ab 14

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Nicht überzeugend!
    Also ich hab mir echt mehr erwartet! Der Hauptdarsteller ist von Anfang an so unsympatisch das man die ganze Zeit hofft er geht endlich drauf. Auch die Handlung kommt nicht glaubwürdig rüber - sorry!

  • Unbedingt
    anschauen, ist wirklich gut. Und das Ende zwar kein Happy End aber eines, das das Leben schreibt. Berührender Film.

  • SUPER!!!!!
    Liebe Leute!
    Seht Euch den Film an, er ist genial! Fatih Akin ist wirklich fantastisch! Weitere Filme von ihm sind: "Im Juli", "Solino", "Getürkt", "Kurz und schmerzlos" usw.
    "Gegen die Wand" ist seit langem wieder einmal ein Film voller spannender Momente, man kann lachen und weinen, man wird aufgewühlt!
    Toll ist auch die Musik im Film, v.a. die Songs der genialen türkischen Sängerin Sezen Aksu!
    Alles Liebe,
    Funda.

  • Großartig
    Was mich als erstes begeistert hat, waren Kamera und Schnitt im Film [gleich am Anfang die wunderbare Kameraeinstellungen (in der Sequenz im Auto)]. Interessant: der permanente Wechsel zwischen Deutsch und Türkisch (keine Angst: es gibt Untertitel) ¿ ich habe es bereut, daß ich kein Türkisch spreche.
    Großartige Schauspieler; genialer Soundtrack (u.a. mit Sisters of Mercy, Absolute Beginner, Depeche Mode,....)
    ¿Gegen die Wand¿ ist ein intelligenter Film, der zum Nachdenken anregt...
    Obwohl der Film am Ende ein wenig Längen hat, kann ich den Film jedem nur ans Herz legen, der anspruchsvolles Kino mag. Der Goldene Bär für den besten Film bei der Berlinale ist vollkommen gerechtfertigt