Geld oder Leben

 I/F/D 1966

La bourse et la vie

Komödie 90 min.
5.40
film.at poster

Heinz Rühmann und Fernadel unterwegs mit 1 Million

Direktor Pelepan (Jean Poiret), Geschäftsführer der Baufirma Bertin & Co. in Toulouse, erhält einen dringenden Telefonanruf aus Paris. Die Gebrüder Kahlbauer, die ein von ihm erfundenes Haarwuchsmittel auf den Markt bringen wollen, brauchen schleunigst eine Million, wenn das Projekt nicht platzen soll.

Um zu retten, was zu retten ist, entschließt sich Pelepan, das Geld kurzfristig von der Firma "auszuleihen". Da der Kassenbote verhindert ist, schickt Monsieur Direktor den Oberbuchhalter Schmidt (Heinz Rühmann) und Hauptkassierer Migue (Fernandebpmit einem Scheck zur Bank. Was er sich damit einbrockt, ahnt Pelepan nicht.

Zunächst einmal vergessen die beiden, den Geldkoffer mitzunehmen. So müssen sie zusehen, wie sie auf der Bank die vielen Scheine in ihre Manteltaschen und in Zeitungspapier verstauen können. Ein Wolkenbruch beschwört neue Probleme herauf; als Schmidt und Migue endlich in die Firma zurückkommen, ist dort schon alles dicht.

Pelepan hat ihnen lediglich die Nachricht hinterlassen, er müsse mit dem Abendzug nach Paris und erwarte sie mit dem Geld auf dem Bahnsteig. Natürlich verfehlt man sich dort. Während Schmidt und Migue von Abteil zu Abteil irren, setzt sich der Zug in Bewegung.

Die Odyssee der drei Männer und der Million nimmt ihren Lauf, und von Station zu Station wird sie abenteuerlicher ...

Details

Heinz Rühmann, Fernandel, Jean Poiret, Marilù Tolo, Jean Carmet, André Gabriello u.a.
Jean-Pierre Mocky

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken