Gran Paradiso - Das Abenteuer Mensch zu sein

 Deutschland 2000
Drama, Abenteuer 102 min.
6.70
film.at poster

Ein Querschnittgelämter besteigt mit Hilfe zweier Häftlinge einen Berg.

Über die Sehnsucht nach dem Leben.Nach einem Unfall ist der Jugendliche Mark querschnittsgelähmt. Um ihn aus seiner Depression zu befreien, verspricht die Pflegerin Lisa dem einst begeisterten Bergsteiger, ihm den Aufstieg auf den Gran Paradiso zu ermöglichen.

Details

Regula Grauwiller, Frank Giering, Max Herbrechter, Ken Duken,Gerhard Garbers, Gregor Törzs, Erhan Emre, u.a.
Miguel Alexandre
Dominic Roth
Peter Indergand
Georg Heinzen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eine gelungene Überraschung!
    Von den Kritikern bei Filmstart in der Luft zerrissen, eine Thematik, die aufgrund ihrer "potentiellen Verdrängungskomponente" vermutlich nur eine kleine Zielgruppe tangiert - was soll man schon von so einem Film erwarten?? Und die ersten halbe Stunde ist im wahrsten Sinne des Wortes 08/15 und man ist versucht, den Rewind-Knopf zu drücken. Ein Plot, wie er vorhersehbarer nicht sein könnte: ein durch einen Unfall Querschnittgelähmter, kann sein Schicksal nicht akzeptieren, Anbandlungsversuche mit der Betreuerin, Selbstmordversuch, Rollstuhl am Anstaltsdach ... no way out.. Dann das Versprechen der Betreuerin, dem Burschen zu helfen, sein Ziel zu erreichen - mit der Hilfe von einigen Häftlingen. So weit, so gut. Ab Filmhälfte bricht man dann zumindest partiell mit der Vorhersehbarkeit und den üblichen Klischees. Und es wird ein schönes, beeindruckendes Werk daraus, angereichert mit imposanten Bilder!

  • Kräftiges Lebenszeichen ...
    ... des Deutschen Films. Innerhalb von wenigen Monaten konnten unsere lieben Nachbarn mit "Das Experiment" und eben "Gran Paradiso" zwei herausragende Filme produzieren. Das ist zwar überraschend, aber es kann ruhig so bleiben. Denn qualitativ können diese beiden Filme locker so mache Hollywood-Schinken übertrumpfen.
    "Gran Paradiso" lebt vor allem von den tollen Akteuren, aber natürlich auch von den imposanten Landschaftsbildern. Gegen die verschneiten Hänge des Gran Paradiso sieht die Styropor-Kulisse von "Vertical Limit" direkt lächerlich aus. Abscheits von technischen Rafinessen weist der Film auch eine durchdachte und sehr traurige Geschichte auf, die aber nie ins kitschige abgleitet, und die auch sehr zum Nachdenken anregt. Alles in allem ist "Gran Paradiso" ein ausgesprochen sehenswerter Film, nicht nur wenn man, so wie ich, Freikarten bekommt. Die 110 Schilling ist der Film allemal wert. Also, wenn der Film doch noch irgendwo im Kino läuft, dann sofort das Geld berappen und sich von der Geschichte und den Bildern verzaubern lassen. Bewertung: 5 von 5 Sternen - Prädikat: wertvoll.

  • großer Film....
    Aus deutschen Landen kommt dieser grandiose Film....einfach atemberaubende Landschaftsbilder und eine gut durchdachte und zum nachdenken anregende
    Geschichte machen den Kinoabend zu einem lange unvergesslichen Erlebnis....8/10....eine ausführliche Kritik zu dem Film gibts übrigens auf http://beam.to/filmkritik