Großvater Automobil

 CS 1956

Dedecek automobil

Komödie 94 min.
film.at poster

Die zwischen 1895 und 1909 angesiedelte Komödie ist den Pionieren des Autorennsports gewidmet.

Die Story kreist um die Liebe eines tschechischen Enthusiasten zu Benzinmotoren und zu der schönen Tochter eines französischen Mechanikers. 1895 wird in Mlada Boleslav in den Laurin & Klement-Werken das erste Motorrad konstruiert. Der erste Triumph mit dieser Marke gelingt 1905 in Dourdan und mit einem Auto der Fabrik gewinnt Sascha Kolowrat 1909 beim Gaillon-Rennen. Zu den Leinwandstars zählen hier nicht nur die Rennfahrer, die mit ihren Siegen auf französischen Straßen die Herzen der Frauen erobern, sondern auch die Veteranenautos.

Nach seinem vielversprechenden Regiedebüt 1949 mit DALEKÁ CESTA / DER WEITE WEG über das Ghetto Theresienstadt beendete der Theaterregisseur Alfréd Radok mit DEDECEK AUTOMOBIL zwar seine Filmkarriere, wurde aber durch das Engagement Formans als Regieassistent zur Schlüsselfigur für dessen Einstieg ins Metier Film. Er übernahm von Radok auch die Leitung des multimedialen Experimentiertheaters Laterna Magika bis 1963.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Raymond Bussières, Ginette Pigeon, Ludek Munzar, Josef Hlinomaz, Antonín Sura, Svatopluk Benes, u.a.
Alfréd Radok (Regieassistenz: Milos Forman)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken