Grube Morgenrot

1948

Drama

1930 übernehmen schlesischer Bergarbeiter, die gegen das allmächtige Kohlesyndikat aufbegehren, ihre Grube selbst.

Min.88

Als Barckhausen 1947 mit dem Stoff zur DEFA kam, machte diese daraus ein Lehrstück für die Gegenwart. So beginnt und endet der Film mit einer nach dem Zweiten Weltkrieg spielenden Rahmenhandlung: Zu sehen ist eine brachliegende ostdeutsche Steinkohlengrube, deren Direktion sich aus dem Staub gemacht hat. Die Kumpel denken darüber nach, die Arbeit unter eigener Leitung wieder aufzunehmen. Während sie darüber debattieren, kommen Erinnerungen hoch. Die alten Arbeiter erzählen den jungen, was damals - vor der Nazizeit - geschehen war.

  • Schauspieler:Claus Holm, Gisela Trowe, Hans Klering, Karl Hellmer, Arno Paulsen

  • Regie:Wolfgang Schleif, Erich Freund

  • Kamera:F.W. Fiedler, Alfred Westphal

  • Autor:Joachim Barckhausen, Alexander Graf Stenbock-Fermor

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.