Hélas pour moi

Frankreich, Schweiz, 1993

Romanze

Simon Donnadieu will seine Frau verlassen

Ein Gott steigt herab, um irdischer Liebe zu frönen: Die von ihm Erwählte ist treu, so zeigt er sich ihr in der Gestalt des Mannes, den sie liebt. Doch die Hoffnungen des göttlichen Betrügers erweisen sich als trügerisch: er wird nicht wieder-geliebt. Wie schon der
vorangegangene Film Godards "Nouvelle Vague" ist auch seine Amphytrion-Version Hélas pour moi
ein filmischer Diskurs über geschlechtliche Identität und Erkennen - und findet im Privaten das
Politische: die Macht erscheint in der Maske des Vertrauten. (Htu-Kino)
LÄNGE: 84 Min.

  • Schauspieler:Gérard Depardieu, Laurence Masliah, Roland Blanche

  • Regie:Jean-Luc Godard

  • Kamera:Caroline Champetier

  • Autor:Jean-Luc Godard

  • Musik:Johann Sebastian Bach ua.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.