Hallam Foe - Aus dem Leben eines Außenseiters

 GB 2007

Hallam Foe

Romanze, Independent, Tragikomödie 28.09.2007 95 min.
7.10
Hallam Foe - Aus dem Leben eines Außenseiters

Eine humorvolle und berührende Liebesgeschichte über die Seh(n)süchte in jedem von uns - mit Jamie "Billy Elliot" Bell.

Hallam Foe (Jamie Belbphat ein ungewöhnliches Hobby: Er
schleicht sich in das Leben anderer, beobachtet
ihren Alltag, sieht ihre kleinen Geheimnisse und
großen Sehnsüchte - und kennt sie so oft besser
als sie sich selbst. Dabei bleibt er stets passiver
Zuschauer - das eigene Leben zieht regelrecht
an ihm vorbei. Erst als er über den Dächern von
Edinburgh die Liebe entdeckt, beginnt er das
Leben mit anderen Augen zu betrachten - und
lernt, auch sein eigenes in die Hand zu nehmen.

David Meckenzies ("Young Adam") neuer Film ist ein Plädoyer für ein bisschen mehr Mut zur Verrücktheit und eine großartige Liebeserklärung an die Stadt Edinburgh: Cool, hip, humorvoll und berührend, mit einem
preisgekrönten ("Silberner Bär", Berlinale 2007) Soundtrack von Franz Ferdinand, Sons & Daughters und vielen anderen.

Details

Jamie Bell, Sophia Myles, Ciarán Hinds, Jamie Sives, Maurice Roëves u.a.
David Mackenzie
Giles Nuttgens
David Mackenzie, nach Peter Jinks
Prokino

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ein schräger Vogel
    Wenn es das Wesen einer Groteske ist, nur halbe Sachen zu machen, dann ist das eine ganz tolles Beispiel. Die Hauptfigur ist ein Spanner und Außenseiter, der im höchsten Maße ödipiert. Er versucht die verhasste Stiefmutter umzubringen – holt sie aber wieder aus dem Wasser. Er verliebt sich in die seiner Mutter ähnliche, bindungsunfähige Personalchefin. Als das schief, geht sagt sie „Komm doch in fünf Jahren wieder mal vorbei.“ Das Boot als corpus delicti hat ein Leck, er macht es überflüssigerweise einfach nur größer. Das alles wird in düsteren, zwischen äußerst dunklen bis unerkennbaren Bildern geschildert. Keineswegs langweilig, aber halt grotesk.

  • spitze
    Einmal ein Film der nicht so wie alle Hollywood Filme ablaufen.
    Witzig, Charmant, wirklich gute Filmmusik .... und ein offenens Ende.

  • fad
    also mir hat er überhaupt nicht gefallen - zieht sich, mit viel dramatischer gestik , ohne zu berühren , trotz der heftigen handlung ein steriler film.
    gruß, h