Hannah und ihre Schwestern

Hannah and Her Sisters

USA, 1986

Tragikomödie

Die Schicksale dreier Schwestern verfolg über zwei Jahre hinweg.

Min.103

In 16 Kapitel, voneinander durch Zwischentitel getrennt, verfolgt der Film das Schicksal dreier Schwestern. Hannah (Mia Farrow) ist eine erfolgreiche Schauspielerin, liebevolle Mutter, attraktiv und intelligent. Im Gegensatz zu ihr träumt ihre Schwester Holly (Diane Wiest) nur davon, eine großer Schauspielerin zu werden, während sie drogenabhängig von einer Krise in die nächste schlittert. Lee (Barbara Hershey) schließlich ist selbstgenügsam und unterstützt ihren Mann, den Maler Frederick.

Die Verstrickungen beginnen an einem Thanks-Giving-Day, zu dem Hannah und ihr Mann Elliot die Familie eingeladen haben. Elliot verliebt sich in Lee und beginnt ein Verhältnis mit ihr. Parallel dazu beginnen sich Holly und Hannahs ehemaliger Ehemann Mickey (Woody Allen) füreinander zu interessieren.

Während zweier Jahre durchleben die Protagonisten Überraschungen, Enttäuschungen und Veränderungen. Nach zwei Jahren werden sie sich wieder zum Thanksgiving-Fest zusammenfinden, der Kreis hat sich geschlossen.

Hannah und ihre Schwestern ist weniger eine Komödie (auch wenn sich darin komödienhafte Züge finden) als eine durchstrukturiert Studie über das Gewebe familiärer und ausserfamiliärer Beziehungen. Die scheinbare Einfachheit, mit der Woody Allen diese komplexen Strukturen handhabt beweisen sein Meisterschaft in der Kunst filmischen Erzählens.

  • Schauspieler:Barbara Hershey, Carrie Fisher, Michael Caine, Mia Farrow, Dianne Wiest, Maureen O´Sullivan, Lloyd Nolan, Max von Sydow, Woody Allen, John Turturro

  • Regie:Woody Allen

  • Kamera:Carlo Di Palma

  • Autor:Woody Allen

  • Musik:Michael Bramon, Giacomo Puccini

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.