Heat Shimmer Theater

 J 1981

Kagerō-za

Romanze, Fantasy, Thriller 139 min.
7.20
film.at poster

Suzukis raffiniertester Film: ein Trip von der Wirklichkeit in den Traum und vielleicht nie mehr zurück - hier ist jeder Gefangener ­seiner Phantasmen, Zuschauer und Protagonist zugleich. Die Geschichte beginnt simpel: Der Dramatiker Shunko hat ein Verhältnis mit einer Schönheit namens Shinako. Zuerst glaubt er, sie sei die Gattin seines Gönners Tamawaki. Dann lernt er Ine kennen, die ­Shinako unheimlich ähnlich sieht; er findet heraus, dass Tamawaki eine Gattin namens Ine hatte, nur ist die tot; seine neue Gemahlin heißt Shinako. Eines Tages erhält Shunko einen Brief seiner Shinako, die ihn zu einem Treffen einlädt. Auf dem Weg dorthin trifft er ­Tamawaki, der zum gleichen Ort fährt, um einem Liebes­doppel­freitod beizuwohnen. Spätestens wenn Shunko Shinako und Ine zusammen sieht, weiß man, dass die Grenzen zwischen Phantasie und Realität, Dies- und Jenseits zusammengebrochen sind und alles Schein ist, Oberfläche, Vergänglichkeit, Augenblicks­wahrheit. (R.H. - Filmmuseum)

Details

Matsuda Yūsaku, Nakamura Katsuo, Ōkusu Michiyo, Kaga Mariko, Kusuda Eriko
Suzuki Seijun
Kawachi Kaname
Nagatsuka Kazue
Tanaka Yōzō nach Erzählungen von Izumi Kyōka

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken