Heller als der Mond

Europa, 2000

IndependentKrimi

Eine nach Österreich geschmuggelte Rumänin versucht, eine Bank auszurauben und landet bei einem italienischen Arbeitslosen.

Start09/08/2000

Der Italiener Paolo verliert seinen Job am Schrottplatz. Zur selben Zeit rauben der Wiener Ex-Bauunternehmer Melles und sein ehrgeiziger rumänischer Chauffeur Knarek eine Bank aus. Beim Verstauen der Beute entdeckt Melles, dass Knarek seine Verlobte Julie im Kofferraum von Rumänien mitgeschmuggelt hat und wirft sie aus dem Wagen. Julie trifft auf Paolo, der sie nach Wien mitnimmt.

Die beiden niederösterreichischen Kriminalbeamten Fischer und Gudrawczuk beginnen mit der Suche nach den Bankräubern. Fischer ist jung und unerfahren, Gudrawczuk alt und wissend - seine höchst seltsamen Ermittlungsmethoden erregen Fischers Besorgnis...

Paolo und Julie kommen an einer weiteren Bank vorbei. Julie versucht diese zu überfallen, doch sie wird ohnmächtig. Daraufhin nimmt Paolo Julie in seine Wohnung mit. Julie interessiert sich nicht für Paolo: Heller als der Mond leuchten die Banken in Österreich!

  • Schauspieler:Christopher Buchholz, Lars Rudolph, Piroska Szekely, Gerhard Liebmann, Werner Prinz, Alexander Ebeert, Horst Buchholz

  • Regie:Virgil Widrich

  • Kamera:Martin Putz

  • Autor:Enrico Jakob, Virgil Widrich

  • Musik:Alexander Zlamal

  • Webseite:http://www.widrichfilm.com/mond/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.