Ich darf nicht schlafen (2004)

Une aventure

2004

DramaRomanze

Min.100

Cécile (Florence Loiret) und Julien (Nicolas Duvauchelle) sind gerade zusammen gezogen. Eines Nachts, als Julien von der Arbeit nach Hause kommt, sieht er auf der Straße eine verstörte Frau mit Blessuren am Körper und ohne Schuhe. Als er sie am nächsten Tag im Supermarkt wieder sieht, edel angezogen und ohne sichtbare Spuren der Nacht, geht er ihrer Geschichte auf die Spur und lässt sich mit hineinziehen in ein Netz von zerstörerischen Beziehungen, das nur mit einem Verbrechen zerschlagen werden kann.

"Ich darf nicht schlafen" ist nach "Es brennt in mir" ("Les corps impatients", 2003) der zweite Spielfilm des Duos Xavier Giannoli und Edouard Weil . Wie sein Vorgänger handelt "Ich darf nicht schlafen" von einer Dreiecksbeziehung, dem Zerfall einer Paarbeziehung und einem abschließenden Verbrechen. Jedoch skizziert Xavier Giannoli diese Entwicklung in seinem zweiten Film weniger brutal und direkt, sondern mit einer hohen Dosis "Geheimnis", die den Zuschauer die Hintergründe mehr ahnen als wissen lässt.. Das Phänomen des Schlafwandelns ist nur der Katalysator für die dramatischen Entwicklungen. (Text: arte)

IMDb: 5

  • Schauspieler:Ludivine Sagnier, Nicolas Duvauchelle, Bruno Todeschini, Florence Loiret, Estelle Vincent, Barbet Schroeder

  • Regie:Xavier Giannoli

  • Autor:Jacques Fieschi, Sophia Burnett, Xavier Giannoli

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.