Julia (1977)

 USA 1977
Drama, Biografie 118 min.
film.at poster

Basierend auf Pentimento, den Memoiren der Schriftstellerin Lillian Hellman, ist dieses Biopic in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts angesiedelt und handelt von einer lebenslangen Freundschaft: Während Julia (Vanessa Redgrave) in Wien lebt und studiert, ist Lillian (Jane Fonda) überfordert von der Überarbeitung eines Stücks - zur Seite steht ihr der Krimiautor Dashiell Hammett (Jason Robards), ihr Mentor und Liebhaber. Als Lillian auf einen Schriftstellerkongress nach Russland eingeladen wird, wird sie von Julia und ihrem Mitstreiter (Maximilian Schell), die gegen den Nationalsozialismus kämpfen, gebeten, Geld durch Nazideutschland zu schmuggeln - eine gefährliche Mission, zumal für eine jüdische Intellektuelle. Während eines kurzen Treffens mit Julia erfährt Lillian, dass Julia eine Tochter hat: Lilly. Kurz nachdem Hellman in die Staaten zurückgekehrt ist, erhält sie davon Kenntnis, dass Julia ermordet wurde. Lillian macht sich daraufhin auf die Suche nach dem Kind, das nach ihr heißt und für das sie zu sorgen versprochen hat. (Bernhard Seiter)

Details

Maximilian Schell, Vanessa Redgrave, Jane Fonda, Jason Robards jr., Meryl Streep, u.a.
Fred Zinnemann
Alwin Sargent nach dem Buch Pentimento von Lillian Hellman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ein wunderschöner Film
    "Julia" ist nicht nur die Geschichte der besten Freundin Lillian Hellmans, der Film erzählt vor allem von den Ängsten und Überwindungen Lillians, die ihrer Freundin im Europa der Nazizeit beizustehen versucht. Ein bewegender Film, der wohl nur damals so entstehen konnte. Kein Regisseur von heute vermag sich derart zurückzunehmen und so großes Kino unpathetisch zu produzieren.