Karawane der Frauen

 USA 1951

Westward the Women

Drama, Western 112 min.
7.60
film.at poster

"Karawane der Frauen" dokumentiert den oft übersehenen Beitrag der Frauen bei der Zivilisierung des "Wilden Westens" und seiner raubeinigen Pioniere.

Kalifornien 1851: Bürgermeister Roy Whitman wirbt in Chicago eine Gruppe von 140 heiratswilligen Frauen an, um seine Siedler sesshaft zu machen. Um sie in das 3.000 Kilometer entfernte Kalifornien zu bringen, hat Whitman den erfahrenen ScoutBuck Wyatt und 15 Begleiter engagiert. Wyatt behandelt die Frauen zunächst verächtlich. Seine Überheblichkeit hält nicht lange an, denn rasch lernen sie den Umgang mit Pferden, Maultieren und Gewehren. Bald müssen sie den ersten Indianerangriff abwehren. Der unerbittliche Wyatt verbietet seinen Männern jeden Kontakt zu den Frauen und tötet einen Vergewaltiger. Eingeschüchtert verlassen die Männer den Treck. So müssen sich die Frauen allein den Strapazen stellen, Wege durch die Wälder bahnen, Brücken über reißende Flüsse bauen und zur Entlastung der Maultiere tagelange Fußmärsche durchstehen.

Details

Robert Taylor , Renate Vanni, John McIntire, Julie Bishop, u.a.
William A. Wellman
Jeff Alexander
William C. Mellor
Charles Schnee

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Karawane der Frauen
    Besonders erwähnenswert erscheint mir noch die Einlage des japanischen Begleiters von Robert Taylor "Du musst Miete zahlen" - "Ich kann keine Miete zahlen" usw. und die vorangegange Suche nach dem Grab von "Jim Quakenbusch", das sich als geheimes Whiskey-Lager entpuppt, und den besorgten Führern der Frauenkarawane einen sorglosen Abend beschert.