August Without Him

 J 1994

Kare no inai hachigatsu ga

Avantgarde, Dokumentation 78 min.
6.80
film.at poster

Die Geschichte von Hirata Yutaka, dem ersten japanischen AIDS-Kranken, der öffentlich zugab, sich durch Sex mit einem anderen Mann mit HIV infiziert zu haben. In regelmäßigen Abständen besuchte Koreeda ihn und filmte sein Leben, das Hirata bis zum Schluss so viel wie möglich genießen wollte. Als er jedoch immer kränker wurde, war er zunehmend auch auf die Hilfe der Kameracrew angewiesen. Koreeda konnte nicht mehr objektiver Beobachter bleiben, langsam veränderte sich die Beziehung zwischen ihm und dem Kranken. Ich stellte August without Him nach Hiratas Tod fertig, das heißt, ich machte den Film, während ich ihn mir in Erinnerung rief und meine eigenen Erinnerungen erforschte. Ursprünglich wollte er, dass ich bis zu seinem Tod drehe, doch es war eine große emotionale Belastung, ihn zu filmen während er schwächer und schwächer wurde. Zudem war ich der Ansicht, dass der Film weniger bedeutungsvoll geworden wäre, wenn wir diesem Wunsch nachgekommen wären. Als wir zu filmen begannen, bemerkte ich, dass sich die Beziehung zwischen Hirata und mir subtil veränderte und dass es ein oder zwei Jahre brauchen würde, um dies herauszufiltern. Deshalb wollte ich im Film ein wenig diese Änderung der Beziehung darstellen. (Koreeda Hirokazu)

(Text: Viennale 2004)

Details

Hirata Yutaka
Hirokazu Koreeda
Abiko Ryutaro, Mitsuishi Yoichi, Ito Shunji, Endo Yutaka, Takeuchi Katsumi
Koreeda Hirokazu

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken