Kleines Arschloch

D, 1997

KomödieAnimation

Ein Kind, das man einfach liebhaben muss: Das "Kleine Arschloch", so etwa 12 Jahre alt, befindet sich auf der Schwelle zum Erwachsenwerden und betrachtet die ganze Welt mit Neugier, Faszination und tiefer Sorge.

Min.82

Er ist zwölf Jahre alt und schon eine mittelschwere Katastrophe: Das "Kleine Arschloch" tyrannisiert seine Umwelt, wann immer sich eine Gelegenheit bietet. Die Folgen sind nahezu zerstörerisch: Eine Rentnerin bekommt einen Herzinfarkt, der Nachbarshund wird einem Drogentest unterzogen, und die Schwester der Lächerlichkeit preisgegeben. Dann naht der Kirchentag...

Moral ade! Der respektlose und alles andere als politisch korrekte Zeichentrick-Spaß ist voll gepackt mit anarchischem Humor und gemeinen Überraschungen: Trickfilm-Ass Michael Schaack ("Derrick - Die Pflicht ruft", "Werner"-Filme) hat Walter Moers' Kult-Comic-Serie kongenial in bewegte Bilder umgesetzt und dabei in lose miteinander verbundene Episoden gepackt. Wie in der erfolgreichen Comic-Vorlage nimmt der kleine Anti-Held alles auf die Schippe, was dem traditionellen Kleinbürger lieb und teuer ist.

IMDb: 5.7

  • Regie:Michael Schaack, Veit Vollmer

  • Autor:Walter Moers

  • Musik:Wolfgang von Henko

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.