Kurzfilme von Peter Putz

 
Animation, Avantgarde, Kurzfilm 
film.at poster

Peter Putz zeigt u.a. diese Filme:

Mont Real

1988/89, Montreal/CDN, 20. min., 16 mm, color,
lifeaction and animation

Dieser 20-minütige Kurzfilm wurde während eines 9-monatigen Aufenthaltes als artist in residence an der Concordia University in
Montréal/CDN realisiert.

"Mont Real" ist eine satirische Betrachtung unserer westlichen Zivilisation, eine assoziativ montierte Kombination aus Real- und Animationsfilm,
in der sich Bezüge zu Facetten nordamerikanischer Tradition und amerikanischen Alltagslebens mit klischeehaften Haltungsmustern
europäischer und speziell österreichischer Provenienz verbinden. Verschiedene Spielarten unserer Allmachtsphantasien,
unserer Verdrängungstendenzen und unserer Konsumorientiertheit werden dabei auf oft kontrapunktisch sich entwickelnden Bildund
Tonebenen ironisch thematisiert.

Ihre Idee für Österreich

Ihr Glücksbuchstabe von heute oder In Österreich Liebe zu Kärnten immer stärker!

1991, A, 2 min., Video

Der österreichische Kosmonaut Josef Viehböck verteilt Mozartkugeln im Weltall, während an den
Grenzen von Österreich zu Slowenien ein Krieg tobt. Liz Taylor heiratet Larry Fortensky und viele
andere VIPs haben ihren Kurzauftritt in dieser sehr ironischen und dichten Kompilation.

Paris Paname

1990, Paris/F, 7 min., filmed in 16 mm color, digital

Paris Paname wurde während eines Aufenthaltes in der cite des arts in Paris zwischen April und August 1990 produziert. Ausgangspunkt
für dieses Video ist 16 mm Filmmaterial, das die politischen und sozialen Ereignisse dieser Monate reflektiert: 1.-Mai-Aufmarsch
der rechtsextremen Front National unter Jean-Marie Le Pen, die Schändung von jüdischen Gräbern in Carpentras, Massendemonstrationen
gegen Rassismus und Anti-Semitismus mit mehr als 200.000 Menschen, Polizeiauftritte der Spezialtruppe CRS.

Häufig wiederkehrende Sujets: Lebensretter am Strand, Fleischhauer mit einem Schaf auf dem Weg ins Schlachthaus. Landschaften
aus Farbpigment sind die Klammern zwischen diesen Lebensfragmenten. Paris Paname ist ein sehr dichtes und spezielles Porträt von
Paris, meilenweit entfernt von vertrauten Bildern von Montmartre und Eiffelturm.

TV Montezuma

1987, A, 3.5 min., 16 mm, color. Animation - including pixillation and lifeaction.

Eine atemberaubende Raserei durch die Welt der Animation, eine bizarre Reise durch die Mysterien von Zeichnung und Video -
inklusive Zitaten aus dem Film von Jonas Mekas "standing in the desert and counting the seconds of my life".

Erstaufführung im Museum moderner Kunst in Wien, 1988. Der Film lief im Wettbewerb mehrerer internationaler Filmfestivals.

Gelati per tutti

1987, A, 5 min., 35 mm, color, released on video. Photocopies, cel-animation.

In einer schnellen Reise werden Sammler von großen Objekten wie Riesentomaten, Fänger von enormen Fischen und viele andere präsentiert.
Ausgehend von diesen besonderen, in Zeitungen gefundenen Bildern entwickeln sich verblüffende Animationen: aus diesen Fotografien
entstehen flirrende Zeichen und erstaunliches neues Leben.

Obuwie (shoes)

1978, Poznan/Poland; 2 min. 20 sek., 16 mm / B & W. Cel-animation.

Der allererste Animationsfilm von Peter Putz, entstanden während eines einjährigen Studienaufenthaltes in Poznan/Polen,
zeigt die überraschenden Metamorphosen eines Schuhs. Aufgeführt auf internationalen Filmfestivals, gewann zahlreiche
Preise und Auszeichnungen.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken